Dehio Brandenburg, 2012, S. 966

Rechteckiger, gedrungener Feldsteinbau mit Westquerturm, 14./15.Jh., nach
Kriegsschäden 1945 wiederhergestellt. An der Turmwestwand Abdruck des
mittelalterlichen steileren Kirchendachs. Taufengel aus Ringenwalde, um
1700, k√ľnstlerisch anspruchsvoll, fragmentarisch (vorher im Museum
Strausberg).